Home | Kontakt | Anfahrt | Sitemap | Impressum 
Chronik

1929 gründete Xaver Lutzenberger in Pfaffenhausen einen kleinen Baustoffhandel mit Zimmerei.

Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen über 300 Mitarbeiter und ist vorwiegend im süddeutschen Raum tätig.

Chronik des Unternehmens

1929 gründete Xaver Lutzenberger in Pfaffenhausen einen kleinen Baustoffhandel mit Zimmerei. Fünf Mitarbeiter waren es damals.

26-jährig bestand Xaver Lutzenberger die Meisterprüfung im Maurer- und Zimmererhandwerk in München. Kurz darauf wagte er den Schritt in die Selbständigkeit. Seine Frau Adelheid, die er 1934 heiratete, führte den jungen Betrieb durch die Wirren des 2. Weltkrieges, als Xaver Lutzenberger eingezogen war.

Nach seiner Heimkehr begann das Ehepaar Lutzenberger gemeinsam mit Fleiß und Zähigkeit den schwierigen Wiederaufbau. Aufträge aus der Landwirtschaft, Stall-, Silo- und Scheunenbau sowie die Erstellung vieler Einfamilienhäuser prägten die tägliche Arbeit und legten den Grundstein für die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens.

Mit dem Eintritt der Söhne Robert im Jahr 1957 und Erich im Jahr 1962 wurde das Aufgabenfeld erweitert: Robert Lutzenberger als gelernter Hochbauingenieur und Erich Lutzenberger, der ausgebildete Tiefbauingenieur, übernahmen in ihren Spezialbereichen Verantwortung. 1973 wurde in Günzburg eine Niederlassung gegründet. Anton Lutzenberger leitete bis zu seinem Tod die dortige  Asphaltmischanlage. Der jüngste Sohn, Vermessungsingenieur Franz Lutzenberger, trat 1983 ins elterliche Unternehmen ein und befasst sich vorwiegend mit dem Ingenieur- und Wasserbau. Seit 1996 übernimmt Bauingenieur Markus Lutzenberger, ein Enkel des Firmengründers, Verantwortung im Tiefbau. Mit dem Eintritt der Diplomingenieure Steffen und Tobias Lutzenberger 2001 und 2002 ist der Übergang der Führungsverantwortung an die dritte Generation nun vollständig.


Wir bilden aus!